Artikel » Previews / Reviews » Game Review: Dawn of War II - Singleplayer
   

Previews / Reviews   Game Review: Dawn of War II - Singleplayer
25.02.2009 von Weltbeherscher




Seit kurzem gibt es Dawn of War II im Handel. Wer sich für dieses Spiel interessiert, der konnte sich bereits seit Anfang Februar ein Bild von dem Spiel machen. Da konnte man die Beta des Spieles anhand des Multiplayerparts testen.

Warum jetzt also ein Review des Singleplayer-Teils?
Nun man könnte es auch so nennen: Dieses Spiel hat 2 völlig unterschiedliche Gesichter...


Fakten

> 1Kampnage
> 3 Planeten
> 6 Helden(Trupps)
> ca. 90 Ausrüstungsgegenstände
> RPG-Elemente
> 54 Solomissionen
> Koop Modus
> unzählige tote Orks, Eldar und Tyraniden


Zur Story
Die Kampange startet mit der Namensgebung des Oberkommandierenden. Dessen Ego stellt man ~taadaa~ selber dar. Man ist ein Space Marine des Ordens der Blood Ravens. Und man wird zum Ausbildungsplaneten des Ordens gesendet um dort Captian Thule zu helfen, der den Planten vor den zahlreichen Ork-Angriffen schützt. Man entdeckt, dass die Orks scheinbar manipuliert den Orden angreifen. Hier kommen dann die Eldar ist Spiel, die das aber nur getan haben, weil eine noch größere Bedrohung in Form der Zergs ~äh Sorry~ der Tyraniden bevorsteht....


Ohne Basisbau, aber mit viel Action
Jede Mission beginnt auf die gleiche Weise. Man wird mit seinen Trupps per Landungskapsel abgesetzt. Man hat keine Basis, sondern nur seine 4 Trupps, die man durch die Karte metzeln lässt. Jeder Trupp hat dabei bestimmte Fähigkeiten. Man bewegt seine Trupps per Mausklick von Deckung zu Deckung und erledigt dabei die von der Mission vorgegebenen Ziele. Dabei werden Gebäude gesprengt, Gebäude eingenommen (bringen Boni) und natürlich jede Menge Gegner beseitigt. Spezialattacken und bestimmte Ausrüstungsgegenstände geben dem Ganzen den strategischen Touch mit.

Die 4 Missionstypen sind:
> Story
Hier spielt die Musik. Gescriptete Missionen vom Feinsten sind hier zu finden. Von Rettungsaktionen über Vernichtungsfeldzüge bis zur Verteidigung und Rückzug ist hier alles zu finden. Hübsch verpackt mit Ingamevideos und dramatischen Funksprüchen.

> Bossgegner umlegen
Finden und Töten heißt die Devise. Einige dieser Kämpfe können sehr fordernd sein.

> Verteidigen
Ein Gebäude muss um jeden Preis gehalten werden. 4 Wellen von Gegnern versuchen das Gebäude zu vernichten. In der letzten Welle sind immer einige Bosse mit dabei.

> Gegnerische Stellungen vernichten
Man landet mitten in den generischen Stellungen. Alle Gebäude und bestimmte Truppen müssen vernichtet werden.


Speichern? Was ist das?
Der Kampangenfortschritt wird automatisch gespeichert. Wiederholen einer Mission gibt es nicht. Gescheiterte Missionen lösen meisten Zwischenmissionen aus (Verteidigen) oder lassen andere Nebenmissionen nicht mehr zu.
Auch während einer Mission kann nicht gespeichert werden.


Für die Rollenspieler
Nach einer Mission landet man auf der Kampangenübersichtskarte. Hier kann man seine Trupps mit neuen Ausrüstungsgegenständen (diese fallen während der Missionen, bzw. gibt's als Belohnungen) aus.
Wenn ein Trupp einen Rang aufgestiegen ist (max. Rang 20) bekommt man 2 Attributspunkte, die man in 4 Bereiche eines Trupps investieren darf. Diese Bereiche schalten dann neue Fähigkeiten oder Speziallatacken frei. Die Bereiche sind unterteilt in Gesundheit, Fernkampf, Nahkampf und Energie.

Ebenfalls wählt man hier die 3 Trupps (von 5) aus, welche den Kommandanten in die nächste Mission begleiten.




Die 6 Helden
Der Oberkommandierende
Ein Mann, ein Ziel, ein Alleskönner.
Egal ob schwerer Bolter oder mit dem Energieschwert. Er mäht alles nieder.
Kann als einziger mit speziellen Gegenständen ausgerüstet werden.

Tarkus
Taktische Marinetrupp. 4 Mann. Alleskönner im Fern- und Nahkampf.
Wichtigste Eigenschaft ist das Taktische Vorrücken, was weniger Schaden bei Beschuss auslöst.

Avitus
Devastoren Trupp. 3 Mann stark. Per schwerer MG wird alles niedergemäht.
Bestes Talent: Über Konzentrieren wird der Schaden vervielfacht

Cyrus
Scharfschüzentrupp. Besteht aus 3 Mann. Feuert mit Präzissionsgewehren.
Wichtigste Eigenschaft ist die Infiltration. Unsichtbar kann man so Anschläge verüben.

Thaddeus
Sturmtrupp. Besteht aus 3 Mann. Reine Nahkämpfer.
Wichtigstes Talent ist der Sturmsprung mit dem der Trupp über Jetpacks direkt in den Gegner springt.

Davian Thule
Cybot. Einer. Tödlich gegen alles.
Wichtigste Eigenschaft ist die Alte Macht, eine Schockwelle.


Zu zweit schlachten
Die Entwickler haben dem Spiel noch einen schönen Zusatz spendiert. Zu zweit kann man die Kampange auch spielen. Dabei werden die Trupps untereinander aufgeteilt. Jeder spielt dann 2 der 4 Truppen. Durch Absprachen kann man so gezielter Aktionen und Missionen durchlaufen.


Persönliches Fazit
Wow. Selten habe ich bei einem Spiel 2 so unterschiedliche Gesichter gesehen. Der Multiplayerpart den ich in der Beta gesehen hatte, war für mich unmotivierend. Zu schnell, zu hektisch, eine falsche Aktion und alles war hinüber. Das Spiel war für mich eigentlich schon abgehakt.
Dann sah ich bei nem Kumpel die Kampange und war hin und weg. Extrem spaßig waren die Missionen. Spannend gemacht, mit ner schönen Story und dank der RPG-Elemente extrem motivierend.
Der Koop-Modus ist dazu nicht nur ne nette Draufgabe, sondern motiviert zusätzlich. Ohne Absprachen kommt man hier nämlich nicht weit. So machen Echtzeitstrategiespiele Spaß!



Have Fun
Welti


Quellen
Text ist aus eigener Feder
Bilder sind aus dem offiziellen Web-Kit





Seitenanfang nach oben